Injektionslipolyse

Die Fett-weg-Spritze

Leiden auch Sie unter Fettdepots, die auf Diät oder sportliche Betätigung nur unzureichend ansprechen?

Überflüssiges Fett mit einer Spritze einfach auflösen – das klingt verheißungsvoll und mehr nach einem Wunsch als nach der Realität. Dennoch ist die Injektionslipolyse (Fett-weg-Spritze) aber kein neues Wundermittel zur Gewichtsabnahme. Vielmehr ist sie eine effektive Methode im Kampf gegen unerwünschte Fettdepots. Die Fett-weg-Spritze kann unerwünschte Fettpolster, die sich weder durch Ernährungsumstellung noch durch gezielte Bewegungstherapie reduzieren lassen, abschmelzen und verstoffwechseln.

Die Behandlung

Bei einer Behandlung mit der Fett-weg-Spritze wird der Wirkstoff Phosphatidylcholin, der aus der Sojabohne gewonnen wird, mittels feinster Nadeln direkt in die betroffenen Regionen injiziert. Dort kommt es binnen weniger Tage zum Abschmelzen der Fettzellen und zum gesteigerten Fettabbau. Auch die Haut im behandelten Areal zieht sich wieder zusammen und erzeugt eine glatte homogene Oberfläche.

Nach der Behandlung bildet sich das Fettgewebe an der behandelten Stelle nicht mehr neu. Fettpolster können dadurch dauerhaft reduziert werden. Dieses sanfte und unblutige Verfahren ist sowohl bei Männern als auch bei Frauen jeder Altersgruppe durchführbar und allgemein gut verträglich. In den ersten Tagen kann es zu Schwellung, Rötung und Juckreiz im Behandlungsgebiet kommen. Dies lässt aber nach einigen Tagen nach.

Zertifizierte Ausbildung

Bei den weltweit vielen Tausenden von Behandlungen traten bislang keine schwerwiegenden Nebenwirkungen auf. Dennoch gehört diese Therapie in die Hände von dafür ausgebildeten Medizinern.

Das NETZWERK-Lipolyse ist ein internationaler Zusammenschluss von für die Injektionslipolyse zertifizierten Ärzten verschiedener Fachrichtungen. Die qualitative Ausbildung und eine konsequente Fortbildung der Ärzte ist Grundlage für eine Zertifizierung im  NETZWERK-Lipolyse.

Herr Fieseler ist Mitglied im NETZWERK-Lipolyse.